Unser Vereinswochenende in der Sportschule Osterburg

Ruderer on Tour – Sport-WE in Osterburg

 

Unsere vorletzte winterliche Aktivität war vom 17.-19.03. wieder einmal unser sportliches Wochenende in Osterburg. Daran teilgenommen haben mehr als 22 Mitglieder unseres Vereins. Angemeldet waren sogar noch mehr. Jedoch krankheitsbedingt reduzierte sich dann die Teilnehmeranzahl. Wir haben uns wieder in die Landessportschule Osterburg begeben und haben dort von Freitag bis Sonntag trainiert, uns gequält oder es uns einfach nur gut gehen lassen. In den unterschiedlichsten Formen haben wir dort gemeinsam die Zeit verbracht. Unsere Beate hatte sich im Vorfeld um das Organisatorische gekümmert und sich um das Freizeitprogramm Gedanken gemacht. Entsprechende Reservierungen ermöglichten uns die ungestörte Nutzung von z.B. dem Mattenraum für das FoG (Fit ohne Geräte), aber auch dem Kraftraum. Bei diesem bekamen wir vom hiesigen Personal fachkundige Erklärungen zu den einzelnen Fitness- und Kraftgeräten. Ebenso hatten wir einen festen Termin für die größtenteils alleinige Nutzung der Schwimmhalle. Natürlich dürfte unser Ruderboot nicht fehlen. Wer wollte konnte, bei dem wohltemperierten Wasser, entspannte Kenter- und Sicherheitsübungen vornehmen. Auf Grund der ebenfalls zu diesem Zeitpunkt im Schwimmbad befindlichen Kanuten entwickelte sich diese Stunde zu einer recht interessanten Kennlernrunde. Die dort aktiven Kanuten haben uns ihre Boote ausprobieren lassen und wir ihnen unser Ruderboot. Wir zwängten uns in Ihre Kanus und die Kanuten wiederrum setzen sich in unseren schmalen Renneiner. Es lag aber in der Natur der Sache, das wir gegenseitig eher mit dem Überwasserbleiben als mit dem Vortrieb beschäftigt waren. Auch wenn das sportliche an diesem Wochenende im Vordergrund stand, so blieb natürlich nicht das Beisammensein, insbesondere das „Gemütliche“ auf der Strecke. So wurden Spaziergänge unternommen, aber auch Samstagabend die Kegel auf der Asphaltbahn um geworfen. Ob Breitensportler oder Leistungssportler, ob jung oder alt, es boten sich für alle eine Vielzahl von möglichen Betätigungsfeldern. So unterschiedlich auch unsere Mitglieder und ihre Interessen sein mögen, es macht unwahrscheinlich Spaß mit dieser bunt gemischten Truppe unterwegs zu sein.


Leave a Reply