Wanderfahrt der Ruderjugend

Wanderfahrt der Ruderjugend Sachsen – Anhalt

Jugendwanderfahrt Elbe 2019 Usti nad Labem bis Magdeburg in 6 Tagen



Die diesjährige Jugendwanderfahrt der Ruderjugend Sachsen-Anhalt fand vom 06.07.-13.07.2019 von Usti nad Labem bis (eigentlich) Tangermünde auf der Labe bzw.Elbe mit insgesamt 10 Teilnehmern aus Bernburg, Tangermünde und Havelberg statt. Es wurde in zwei Vierern gerudert. Gepäck und Proviant wurde durch den Landdienst (Danke, Nicole Willberg) mit Auto und Anhänger mitgeführt.


Start war am 06.07. in Tangermünde. Um 7.00 Uhr starteten die Autos in Richtung Usti. Auf der Strecke bei Bernburg wurden noch zwei Sportler eingesammelt. Kurz nach Mittag waren wir bereits in Tschechien. Der Ruderverein in Usti (Tj Chemicka Usti, Oddil Veslovani Prazska 64/43) liegt oberhalb der Schleuse, deren Schleusen-zeiten wir dann auch noch im Laufe des Tages herausfanden (Sie schleust 6.00-19.00 Uhr). Gegen 13.00 Uhr erreichten wir das Bootshausgelände. Der Rest des Tages verging mit Erkunden der Umgebung und Boote fertig machen für die Fahrt ab dem nächsten Tag.

Elbefahrt Tag 1 – 07.07.2019 Usti – Postelwitz = 48km

Burg Schreckenstein auf der Steuerbordseite lassend verließen wir Usti nad Labem gegen 8.30 Uhr am 1.Tag. Nach dem Ablegen um 8.00 konnten wir direkt in die Schleuse einfahren dank dem tschechischen Betreuer, der vom Ruderverein dort schon angerufen hatte. Zu Mittag aßen wir in Děčín in der Gaststätte, danach ging es mit wenig Wasser bis zur tschechisch-deutschen Grenze (km 730). Dort beginnt die neue Zählung mit 0. Wir ruderten weiter bis zum Yachtclub Postelwitz (km-Schild 8), die uns sehr freundlich empfingen. Dort schlugen wir unsere Zelte auf.

Elbefahrt Tag 2 – 08.07.2019 Postelwitz – Dresden = 41km

Am nächsten Tag brachen wir 8.00 Uhr in Postelwitz auf. Nach etwa einer Stunde kamen wir an Königstein vorbei und passierten dort die Fähre. Dann machten wir eine kurze Pause, um den guten Blick auf die Festung Königstein (km 17) zu genießen. Nach einer weiteren Rast beim Pirnaer Ruderverein ging es weiter bis nach Dresden. Viele Villen, das Schloss Pillnitz und u.a. der Laubegaster Ruderverein Dresden säumten das Ufer. Bald erreichten wir unser Etappenziel: der Dresdener Ruderverein (km 49) – gegenüber ist übrigens ein Konsum. Nachdem wir uns eingerichtet hatten, machten wir noch Sightseeing und schauten uns das „Blaue Wunder“ von Dresden an.

Elbefahrt Tag 3 – 09.07.2019 Dresden – Mühlberg = 79km

Wegen der langen Etappe an Tag 3 starteten wir bereits um 7.00 Uhr. Wir ruderten durch die Innenstadt von Dresden, wo wir die Sightseeingtour vom Vortag weiterführten: Grünes Gewölbe, Dresdener Frauenkirche und Sächsische Staatskanzlei bekamen wir zu sehen. Weiter stromabwärts konnten wir auch einige Weingüter sehen und pausierten beim Dresdener Ruderclub. Kurz später passierten wir Meißen, wo wir den Meißener Dom und die Burg bestaunen konnten. Mittagspause war in Merschwitz (km 97,8), wo uns unser Landdienst mit Essen versorgte. Hiernach folgten noch einige Kilometer bis zur Einfahrt vom Hafen Mühlberg (km 127,1). Beim Ruderverein Mühlberg, schlugen wir an diesem Abend unsere Zelte auf.

Elbefahrt Tag 4 – 10.07.2019 Mühlberg – Wittenberg = 86km

Nach einer kurzen Nacht verließen wir den Hafen von Mühlberg gegen 7.00 Uhr. Stromabwärts lag Torgau. Nach dem Schloss in Torgau, liegt Torgauer Rudervein am Ufer. Danach kommt Greudnitz (km 178,6), wo wir Mittagspause und Siesta machten. Nach Vorbeifahrt an dem Ort Elster kamen wir am Ruderclub Wittenberg (km 212,6) an, wo wir schon erwartet wurden

Elbefahrt Tag 5 – 11.07.2019 Wittenberg – Aken = 63km

Diesmal starteten wir gegen 8.00 Uhr. Bei Coswig, passierten wir die Fähre und den Kanuclub. Bei der Roßlauer Rudergesellschaft (km 258) machten wir Mittagspause. Kurz vor Aken fuhren an der Fähre vorbei und legten beim Ruderclub Aken (km 276) an: unserem nächstem Etappenziel. Hier bauten wir unsere Zelte auf und beendeten geruhsam den Tag.



Elbefahrt Tag 6 – 12.07.2019 Aken – Magdeburg = 48 km

Gegen 8.00 Uhr legten wir in Aken ab und ruderten an der Mündung der Saale und Elbfähre Barby vorbei bis nach Schönebeck. Dort legten wir an um eine kurze Pause zu machen und uns das neue Bootshaus von Union 1861 Schönebeck anzuschauen. Danach waren es noch 14 km bis nach Magdeburg, wo wir beim Ruderclub Alt-Werder Magdeburg Quartier bezogen, nachdem wir die Fähre Westerhüsen und Buckau noch passierten.

Elbefahrt Tag 7

Unsere eigentlich noch einen Tag länger geplante Tour endete hier. Der stetige Gegenwind und an diesem Morgen unangenehme Regen machte uns die Entscheidung einfach: Magdeburg – Tangermünde machen wir bei der nächsten Tour. Elbe, wir kommen also wieder! Elberudern macht hart!